Prepaid Usenet Erfahrungen – Der Usenet Anbieter Auf Dem Prüfstand

Wer das Usenet als Alternative zum Internet ansteuern möchte, muss sich zunächst Zugang dazu verschaffen. Dies ist über Provider wie Prepaid Usenet möglich, die wirklich seriös agieren und beim Surfen im Usenet den nötigen Schutz bieten. Weil hierbei Gebühren zu erwarten sind, sollte nicht irgendein Anbieter ausgewählt werden: Vielmehr gilt es, nur beste Unternehmen mit vielen Vorteilen anzusteuern und jene herauszufiltern, die den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden. Ich habe bereits eigene Prepaid Usenet Erfahrungen machen können und verrate nachfolgend, welchen Platz der Usenet Anbieter in meinem Usenet Provider Vergleich auf Alynsmith.com eingenommen hat.

Prepaid Usenet Logo

PREPAID USENET

Table of Contents

Vor- und Nachteile des Anbieters

  • Kein Abonnement nötig – volle Kostenkontrolle
  • Es ist keine Kündigung des Dienstes erforderlich
  • Highspeed DSL-Geschwindigkeit bleibt bei Guthaben unbegrenzt nutzbar
  • Verschiedene Tarife verfügbar – auch für das kleinere Budget
  • 1.800 Tage Vorhaltezeit – dies entspricht fünf Jahren

     –  Prepaid Usenet Software nicht für Mobilgeräte verfügbar
     –  Kein VPN in die Usenet Software integriert 

Die Preise - kann mit einem Prepaid Usenet Coupon gespart werden?

Sie möchten sich mit Hilfe von Prepaid Usenet Zugang zum Usenet verschaffen? Dann können Sie meinen Prepaid Usenet Erfahrungen nach zwischen fünf und 100 Euro ausgeben, um ein entsprechendes Datenpaket zu wählen. Das Gute ist, dass der Anbieter gleich mit anzeigt, welcher Preis so pro Gigabyte Volumen kalkuliert wird – und wie viel gegenüber anderen Angeboten gespart werden kann. So ist zum Sparen kein Prepaid Usenet Coupon notwendig.

Es wird klar: Mit dem Aufladen um 500GB Datenvolumen lässt sich der günstigste Centpreis nutzen. Da das Volumen nach Ablauf eines Monats nicht verfällt, können Nutzer oftmals mehr aus ihrem Kauf machen.

Prepaid Usenet kostenlos ausprobieren

Es ist kein Prepaid Usenet Coupon vonnöten, um die Software kostengünstig auszuprobieren: 10GB können hier gratis genutzt werden, um sich mit dem Prepaid Usenet Download und der Handhabung vertraut zu machen. Es gibt keine zeitliche Bindung – auch muss der Account hier nicht gekündigt werden. Denn: Es wird kein Abonnement automatisch kreiert, wenn die 10GB aufgebraucht sind.

Mehr Details zu den Prepaid Usenet Newsgroups

Leider macht Prepaid Usenet nicht deutlich, wie viele Newsgroups mit der gewählten Software eingesehen werden können – oder welche Anzahl an Inhalten täglich neu entsteht. Daher gehe ich davon aus, dass das Portfolio hier etwas begrenzter ausfällt. Auch beschreibt das 2008 in Baden-Württemberg gegründete Unternehmen nicht, wie viele Server eigener Art betrieben werden oder welche Datenmengen insgesamt einsehbar sind. Das ist für erfahrene User sehr schade, die nach ihrem Prepaid Usenet Login eine wahre Vielfalt an Inhalten erwarten. Hauptargument für Prepaid Usenet ist, dass hier keine Kostenfallen versteckt sein können. Man lädt das Guthaben schlichtweg auf und zahlt für eine gewisse Anzahl an Gigabytes zum Surfen im Usenet. Ist das verfügbare Volumen aufgebraucht, bietet sich kein Zugang mehr ins Usenet an. Man lädt nur dann das eigene Guthaben auf, wenn es aufgebraucht worden ist und Bedarf besteht – monatliche Zahlungen nach festgelegten Abonnements sind nicht notwendig. Das macht die oben genannten Nachteile wieder wett.

Auswahl der Newsreader - der passende Prepaid Usenet Download für jedes Endgerät

Wie bereits erwähnt, können bei Prepaid Usenet nur zwei verschiedene Newsreader Softwares heruntergeladen werden. Der Prepaid Usenet Download wird zwar durch einen Assistenten erleichtert, allerdings handelt es sich bei einer der Softwares um ein etwas komplexeres System, das sich Einsteigern sicherlich nicht sofort erschließt. Hier könnte das Unternehmen also noch etwas aufholen, um einen höheren Platz in meinem Ranking der Usenet Provider einzunehmen. Zur Verfügung stehen die Newsreader:

Mobile User müssen bei Prepaid Usenet einen Nachteil in Kauf nehmen: Noch steht hier kein Prepaid Usenet Download für das Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Es kann also nur am Desktop-Gerät auf das Usenet zugegriffen werden, wenn man sich für diesen Anbieter entscheidet. Dies ist ein deutlicher Nachteil anderen Providern wie beispielsweise Usenet.nl gegenüber, sodass sich mobile User sicher anderweitig umsehen möchten. Dafür hilft der Installationsassistent auf lange Sicht weiter, wenn man selbst noch Anfänger ist.

FAQs - alle Fragen zu NewsLeecher geklärt

Was ist Prepaid Usenet?

Bei Prepaid Usenet handelt es sich um einen Provider, der Zugang zum Usenet ermöglicht – und zwar über aufladbares Guthaben, das volle Kostenkontrolle ermöglicht. Ein Abonnement wie bei anderen Providern gibt es hier nicht, damit man sich nicht auf lange Sicht binden muss.

Wird eine Prepaid Usenet Software benötigt?

Auch bei Prepaid Usenet muss eine Newsreader Software heruntergeladen werden. Es lässt sich zwischen zwei verschiedenen, kostenfreien Varianten wählen. Lediglich einer mobilen Newsreader Software fehlt es hier, die sich auch auf Smartphones oder Tablets nutzen lassen könnte.

Muss man Prepaid Usenet kündigen?

Eine Kündigung ist bei diesem Provider nicht notwendig, wie meine Prepaid Usenet Erfahrungen zeigen. Ist das Guthaben aufgebraucht, ruht der Account, bis er wieder genutzt wird – Gebühren fallen nur an, wenn man sich wieder Zugang verschaffen möchte. Wer also einige Monate Pause macht, muss keine Gebühren fürchten.

Wie kann man Prepaid Usenet aufladen?

Wer ein Konto eröffnen will, gibt seine Nutzerdaten auf der Webseite ein und bekommt einen SMS-Code zugesandt. Nach erledigter Zahlung und Bestätigen des SMS-Codes wurde das Guthaben aufgeladen – dasselbe Konto kann jederzeit auf dieselbe Weise weiter aufgestockt werden. Das Konto wird nicht geschlossen, wenn die nächste Aufladung etwas auf sich warten lässt.

Ist Prepaid Usenet sicher?

Prepaid Usenet ist sicher und agiert unter anderem mit einer SSL-Verschlüsselung. Diese muss jedoch vom User selbst aktiviert werden – und zwar über den Installationsassistenten Dragon. Meinen Prepaid Usenet Erfahrungen nach ist dieser aber sehr hilfreich.

Prepaid Usenet Werbebanner

Alternativen zu Prepaid Usenet

Alternativen zu Prepaid Usenet gibt es nur wenige. Denn: Es handelt sich hierbei um den einzigen Provider mit Prepaid Guthaben aufladbarer Art und keinerlei Abonnement-Bindung. Wer jedoch auf einen anderen, hochwertigen Provider setzen will, kann auf Eweka oder Usenext setzen. Hier werden allerdings übliche Abonnements zu den Tarifen gezählt, sodass man vorab gut überlegen sollte, welches das Richtige für die eigenen Zwecke darstellt.

Fazit: Abschließende Worte zu Prepaid Usenet

Prepaid Usenet wurde von Jungunternehmen aus Baden-Württemberg gegründet, die Abofallen der Vergangenheit angehören lassen wollten. Dieser Vorsatz ist nicht nur gelungen, sondern wurde sehr gut umgesetzt. So viele Vorteile Prepaid Usenet auch bietet – es fehlt hier noch an integrierter VPN Software, sowie einer etwas umfassenderen Vorhaltezeit. Daher ist dieser Anbieter eher für alle geeignet, die ihren Fokus auf die volle Kostenkontrolle und Vermeidung von Abonnements legen wollen.

alyn-smith

“Mit Prepaid Usenet kann man nichts falsch machen, wenn man volle Kostenkontrolle ausüben will – ich bin überzeugt.”

3.0 / 5.0 bewertet von Alyn Smith

Exklusive Angebote für AlynSmith.com Leser

Jetzt Email eintragen und exklusive Sofort-Rabatte 1x wöchentlich für Top-Marken im Usenet bekommen:

usenext.logo

USENEXT 30 TAGE KOSTENLOS TESTEN

600 GB KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Holen Sie sich mega Datenvolumen mit blitzschnellem Usenet-Zugang.
Worauf warten Sie noch?